Wer_war_Hundertwasser Wer war Hundertwasser

StartSeite | Neues | Preferences | Gästebuch | Bimu | Forum | Links | Hilfe | Search: Google | Yahoo


"Wenn einer alleine träumt, bleibt es ein Traum, wenn viele gemeinsam träumen, ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit."

Friedensreich Hundertwasser

[Hundertwasser Wikipedia]

[Biografie]

http://www.hundertwasserhaus.at/

http://www.hundertwassermusical.de/

http://www.bahnhof2000-uelzen.de/

http://www.hundertwasser-stamps.com/

[Artikel Wiener Zeitung 2002]


Gerade in der Architektur für Kinder, bei Schulen und Kindergärten wurde nach dem Krieg in geradezu verbrecherischer Weise gesündigt.

Die Kinder verbringen ihre kostbarste Zeit, ihre Jugend und Entwicklungsjahre in Architekturen, die Strafanstalten oder übereinandergestapelten Hühnerställen ähneln, in denen die Seele des Kindes zugrunde geht mit allen bösen Folgewirkungen für unsere Gesellschaft eigene Träume und Schöpfertum, ohne die der Mensch nicht Mensch sein kann, werden in diesen autoritären, gefühlskalten Erziehungsanstalten bereits im Keim erstickt.

Kopfweh, Unwohlsein, Aggressionen, psychische Störungen und Flucht in Narkotika etc., das ist die Rechnung, die uns allen präsentiert wird.

Ich wurde gebeten, gerade in der Stadt Wittenberg ein Beispiel, ein Pilotprojekt in die vernachlässigte humane Richtung zu geben, nachdem ich mein Anliegen für eine natur- und menschengerechte Bauweise bereits seit Jahren unter Beweis gestellt habe.

Eine bewaldete, bewandelbare Dachlandschaft, wo die Vielfalt der Spontanvegetation sich mit der Kreativität der Menschen trifft, wo Kinderseelen sich entfalten können wie die Blätter der Bäume des Waldes, der auf dem eigenen Dach wächst.

Ganz abgesehen von dem Anschauungsunterricht in Umweltschutz in diesem beginnenden ökologischen Zeitalter.

Es ist der Kampf - das letzte Rückzugsgefecht der sturen Betonierer, Nivellierer und Begradiger gegen die unvermeidliche Wiedergutmachung an der Natur und der Seele des Menschen.

Hundertwasser - November 1994

Koehl

Umgestaltung des Martin-Luther-Gymnasiums und der Grundschule "Am Trajuhnschen Bach" in der Lutherstadt Wittenberg nach Plänen des Wiener Künstlers Friedensreich Hundertwasser

Friedensreich Hundertwasser, Maler, Architekt und Ökologe, kämpft leidenschaftlich für ein Leben in Harmonie mit der Natur. Er setzt sich unermüdlich für eine natur- und menschen-gerechte Architektur ein, in der sich der Mensch wohl fühlt.

Was für ein Partner für die Umgestaltung einer Schule, die bisher Ausdruck ganz anders gearteter Denkweise war und in steriler Uniformität bis zu 450mal in der DDR gebaut wurde!

Nach 2ojährigem Schulbetrieb muß der Wittenberger Plattenbau, Typ Erfurt 2, in dem sich ein Gymnasium und eine Grundschule befinden, saniert werden.

Der Anfang

Bereits 1993 entstand die Idee, die anstehende Modernisierung zu nutzen, um ein besonderes "Lebensgefühl" der Schule nach außen sichtbar zu machen und weitere Impulse für das Innenleben geben zu können. Rund, bunt, fröhlich und begrünt sollte die Schule aussehen. Diese Vorstellungen entsprachen ganz der Philosophie Hundertwassers.

Die Kinder malten und zeichneten ihre Vorstellungen.

Ein Brief der Schüler-Innen an "Hundertwasser - Wien" und die spontane Antwort des Künstlers, ein erstes Kennenlernen und schon bald die Zusage, ohne Honorar ehrenamtlich zu arbeiten - das waren die Folgen der schulischen Initiative.



back to The Weapons of Light~ [[Ernst Gruber]]


StartSeite | Neues | Preferences | Gästebuch | Bimu | Forum | Links | Hilfe | Search: Google | Yahoo
Edit text of this page | View other revisions | Last edited February 15, 2005 7:23 pm (diff)
Valid HTML 4.0!Powered by UseMod script modified by AumPage Aumpage Network NetWork